bellis_perennis (bellis_perennis) wrote in heidenwaldchen,
bellis_perennis
bellis_perennis
heidenwaldchen

sommersonnenwende

hallo!
ich möchte mit meiner kleinen tochter ein sommersonnenwendenfest machen. hat jemand schon erfahrung mit solchen festen und kindern? meine kleine ist jetzt 2 und ich möchte sie für solche feste begeistern. natürlich hat sie schon bei verschiedenen ritualen von mir mitgenacht und zugeguckt, aber es gab eben noch kein richtiges fest. weihnachten haben wir eher klassisch gefeier, wenn man mal von den rauhnächten absieht. aber da hat sie meist schon geschlafen.
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    default userpic
  • 9 comments

Deleted comment

wenn ich das richtig gesehen habe, hast du zwei kids, wie feiert ihr denn? nur die christliche version? das mit dem picknick klingt gut. mal sehen, ob ich eine schöne lauschige stelle find, die auch den kids spass macht. viele grüsse

Deleted comment

bei uns ist es ganz ähnlich. wir sind auch dabei unsere eigenen feste zu "basteln". allerdings leben wir eine mischung aus christlicher tradition und naturglaube. ich habe dabei unterstützung vom einer lieben freundin, die schon fest in ihrem heidnischen glauben ist und auch einige eigene traditionen hat. die sie nicht nur lebt, weil es gerade in ist. mich nervt das etwas, dass hexentum und heidentum gerade so hoch im kurs sind. da wird eine menge murks mit getrieben und wenn man sich mal umsieht, was nicht alles und dem begriff hexe verkauft wird. das hat mit einem glauben und mit der natur wirklich nicht mehr viel gemeinsam. schade eigentlich...

Deleted comment

sorry, hat ne weile gedauert, bis ich wieder im netz war. ich stimme dir schon zu, dass die viele literatur natürlich auch den einstieg in das thema erleichtern. aber eben leider nur den einstieg und dann steht man meist doch wieder alleine da und muss sich mühsam nach tiefergehender literatur umsehen. ich mag übrigens die bücher von storl oder rätsch/müller-ebeling. die haben auch ein tolles über hexenmedizin geschrieben. und bei denen steht die natur und die pflanzengeister sehr im vordergrund. leider muss man sie fast immer bestellen und sie sind nicht wirklich günstig *seufz*. aber meiner meinung lohnt es sich total.
Merry Meet Eralil,

Hmm...Gut gedacht. Ich mache das schon einige jahre. Komischer weise habe ich noch nie ein "ritual" wie es in die buechern steht getan. Ich war vor 13 jahren bei der gruppe "The Emin", wie Du ja schon weisst, und von daher habe ich dass das gar nicht so in ordnung ist wenn man "pi mal daumen" einen ritual macht. Viele Leute wissen ja gar nicht wie das richtig geht, und noch mehr Leute benuetzen die rituale das sie gelernt haben auch nicht fuer das feinste (und alles haengt zusammen...daher, wenn einer das Ritual fuer was unreines macht, wird mann mit dieses konfrontiert wenn mann das selbe Ritual macht.) Wenn man es nicht richtig gelernt hat "one-on-one" dann ist es nicht ratsam zu machen, und dann auch mit grosser vorsicht. Ein kleiner spruch das Crowley in Seine buecher erwaehnt sagt es ziemlich genau "Die Geister die ich rief, werde Ich nun nicht mehr los"...also sei gewarnt.

Tja, das pentagram, ein religioeses symbol das zerstoert worden ist vom Christentum...aehnlich wie Hitler's partei (er war ja am anfang nicht allein!) mit dem Hakenkreutz. Mann muss ja auch kein Pentagram umhaengen, mann ist ja Selbst ein Pentagram system...es ist besser bewusst sich um sein eigenes "tempel" zu bemuehen, und egal wie stark Du bist "With the Goddess", es zieht die gute energie ab von Dir jedes mal wenn ein anders gessinter mensch vorbei kommt...das ist reine "gute" energie verschwendung. Mann bekommt nur ein mentaler schuss von anderen...das ist doch nicht was mann bewirken will oder? Mann kann ja das tragen bei einem fest mit gleich gessinte menschen...aber nicht ratsam "in the open". Besser ist es siene eingene energie fuer was besseres zu benuetzen. Mann muss bedenken das das unterbewusst sein immer dabei ist, und das unterbewusst sein macht das nicht fuer die ewigkeit mit...mann merkt es dann bei dem menschen der sowas in der oeffenlichkeit traegt...er/sie wird aggressiv, launisch, traege, und was noch schlimmer ist, die kreativitaet leidet massiv darunter...manche spielen es auch gerne ab, die sind dann "super-freundlich", "super-allem", aber Dein koerper wird eines tages rebellieren und nicht mehr mitmachen...und dann wundert mann sich was passiert ist, wenn mann im Krakenhaus landet.


Blessed Be!

~ Silver Eagle ~
My Pendant
...wir feiern immer gerne mit einem schönen große Feuer,
ein paar leckeren Sachen zum grillen - das macht auch Kinder immer Spaß wenn sie selbst was übers Feuer halten dürfen wenn es ein Stück abgebrannt ist...hab das allerdings erst einmal gemacht mit Kindern, sonst sind wir nur Erwachsene...

Viel Freude macht es vorher gemeinsam ein paar Kräuterbüschel zu binden und dann am Ende zu verbrennen um den Platz wieder von den angehäuften Energien zu reinigen....es bietet sich auch an schon gegen Mittag des 21. Juni Kräuter zu sammeln, weil sie um diese Zeit sehr heilkräftig sind und dann gut gelagert werden können...

Die Mittsommernacht ist ja auch die Nacht der Naturgeister und daher bieten sich natürlich Geschichten über Feen an die Du erzählen kannst und vielleicht auch eine Suche mit der Kleinen nach herumflatternden Feen (die eigentlich Glühwürmchen sind und Kinder lieben ihnen nachzulaufen)...

Ich hoffe dass nützt Dir ein wenig,
lg,
Eismeer
habt ihr einen festen platz, wo ihr das immer veranstaltet oder sucht ihr jedes jahr eine neue stelle aus. im grunde kann ich mir ein feuer auch gut vorstellen, aber als grossstadtpflanze muss ich mal schauen, wie ich das umsetzen kann. wenn man mal vom elbstrand absieht, was zwischen hunderten anderen grillern nicht so lauschig ist, wie ich mir das so vorstelle.
...wir haben ein eigenes Grundstück (gehört meinem Schwiegervater) dass leer steht und dort haben wir viel Platz um ein großes Feuer zu machen...das vereinfacht natürlich alles...

Es gibt aber manchmal auch Campingplätze o.ä. wo man kleinere offene Feuer machen kann, vielleicht kannst Du da mal bei der Stadtverwaltung nachfragen ob ein Sonnwendfeuer irgendwo möglich ist (da die ja meist üblich sind schauen die auch nicht komisch wenn man danach frag) :)

Es tut auch eine schöne Feuerschale oder Feuerkorb irgendwo an einem schönen Platz, damit verbrennst Du den Boden nicht - ist aber natürlich auch so gefährlich wie ein normales Feuer, also für lange Trockenperioden wo sich der Boden schnell entzündet wenig geeignet...

Wir melden das Feuer auch immer bei der Polizei an, damit nicht die Feuerwehr ausrückt weil sie denken es brennt bei uns *g*

lg,
Eismeer

hmmm, wenn ich ehrlich bin finde ich campingplatz oder sowas nicht so passend. hatte eigentlich mehr an einen wirklich spirituellen ort gedacht, wo man auch einige feen oder elfen entdecken kann. ich fürchte nur, dass sich das dann doch irgendwie mit einem feuer widerspricht. aber vielleicht haben wir bis dahin ja auch einen garten, der schon ein bisschen in die richtung geht. mal sehen...
....naja es ist halt schwierig heutzutage einfach wo ein Feuer zu machen ohne Probleme zu bekommen *g* daher mein Gedanke mit dem Campingplatz, natürlich ist dass nicht stimmungsvoll wenn da viele Leute rumhängen, vielleicht gibts ja auch abgeschiedene Grillplätze wo das Feuer machen erlaubt ist...

Naturgeister finden sich ja überall ;) ganz gleich ob in einem verwunschenen Garten oder am Waldrand....vielleicht bietet sich ja eine Nachtwanderung in der Natur mit schönen Laternen oder Fackeln in der Mittsommernacht an, so als Alternative zum Feuer?

lg,
Eismeer